Integrative Kindertagesstätte

mit integrativer Kinderkrippe und integrativem Kindergarten

Hier geht's zur Website der IKF München GmbH.

Die integrative Kindertagesstätte mit integrativer Kinderkrippe und integrativem Kindergarten „Kleeblatt“, gefördert durch die Landeshauptstadt München, ist in Trägerschaft der IKF, Integrative Kinderförderung GmbH. Die IKF gibt es seit über 10 Jahren. Hier ein Beitrag des Fernsehsenders münchentv anlässlich des Jubiläums über die Arbeit der IKF.

Pädagogisches Konzept

In unseren integrativen Einrichtungen spielen und lernen behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam. Jedes Kind wird ganzheitlich unter Berücksichtigung seiner individuellen Bedürfnisse und seines Entwicklungsstandes gefördert.

Entwicklung ist ein lebenslanger Prozess, bei dem sich ein Mensch aktiv mit sich selbst und seiner Umwelt auseinandersetzt und das Geschehen mit gestaltet. Ein Kind wächst und reift nach seinem von der Natur vorgegebenen Plan. Es lernt Normen und Werte seiner Umwelt kennen und passt sich an. Aber erst die Interaktion zwischen dem Kind und seiner Umwelt schafft soziale Kompetenzen, Autonomie und Identität.

Die kindliche Entwicklung wird durch Erziehung gezielt beeinflusst. Das Kind soll sich zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit entwickeln. Unsere pädagogische Arbeit in den Kinderbetreuungseinrichtungen fördert eine positive Entwicklung mit tragfähigen Beziehungen unter Beachtung individueller Bedürfnisse und familiärer Situationen. Die angeborene kindliche Neugier ist die Basis für die Erforschung seiner Umwelt. Denken, Handeln und Fühlen können sich nur durch individuelle Erfahrungen entwickeln. Jedes Kind darf seine eigenen Erfahrungen machen. In einer optimalen Lernumgebung kann das Kind seine Fähigkeiten voll entfalten . Wir begleiten das Kind und geben ihm ausreichend Zeit. Dabei bildet Beobachtung die Grundlage für das Erkennen der kindlichen Bedürfnisse.

In den ersten 10 Lebensjahren wird der Grundstein für ein lebenslanges Lernen gelegt, sie sind die lernintensivsten und entwicklungsreichsten Jahre der menschlichen Entwicklungsbiografie. Bildung ist ein sozialer Prozess, der den Erwerb von Basiskompetenzen mit dem Erwerb von inhaltlichem Basiswissen verknüpft und in den Mittelpunkt stellt. Inhalte dieses Bildungsprozesses sind die Persönlichkeitsbildung, der Wissenserwerb, die interkulturelle Bildung und die soziale Mitgestaltung. Die Förderung der Basiskompetenzen ist Schwerpunkt unserer Arbeit in den Kinderbetreuungseinrichtungen.

Förderung und Integration

Wir ermöglichen Kindern mit erhöhtem Förderbedarf ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben durch soziale Integration, individuelle Frühförderung und gezielte Therapien. Durch den Einsatz von Heilpädagogen und der therapeutischen Ambulanz der IKF GmbH können die Kinder während des Tagesablaufes therapiert werden und zeitnah in ihre Gruppen und ihren gewohnten Alltag zurückkehren.

Erziehungspartnerschaft

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil für das Gelingen von Entwicklung, Erziehung und Bildung der uns anvertrauten Kinder. Wir sind eine familienergänzende Einrichtung, sehen uns als Erziehungspartner und pflegen vertrauensvolle Beziehungen. Der Elternbeirat steht dem Team beratend zur Seite und beteiligt sich maßgeblich an der Organisation von Veranstaltungen.

Pädagogisches Personal

In den Gruppen gibt es jeweils eine Fachkraft als Gruppenleiter/in und eine Ergänzungskraft. Zusätzlich zum gesetzlich geforderten Stellenschlüssel sind weitere Fach- oder Ergänzungskräfte in Springerfunktion tätig. In integrativen Gruppen ist die Zusatzkraft ein/e Heilpädagoge/in, die/der für die spezielle Förderung der behinderten Kinder verantwortlich ist. Die Berufsbilder des pädagogischen Personals der IKF sind:
• Erzieher/innen
• Kindheitspädagogen/innen
• Kinderpfleger/innen und Sozialassistenten/innen
• Heilpädagogen/innen und Heilerziehungspfleger/innen
• Mitarbeiter/innen mit im Ausland erworbenem und in Deutschland anerkanntem pädagogischen Beruf oder Studium
Unser pädagogisches Personal bildet sich regelmäßig weiter. Hierfür stehen interne wie auch externe Fortbildungsangebote zur Verfügung.

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 06.30 – 17.00 Uhr

Kontakt
Garmischer Straße 241
81377 München
(Nähe Luise-Kiesselbach-Platz, U-Bahn: Westpark)

Gudrun Schurian (Leitung)
Telefon (089) 710 07-550