PRESSEINFORMATION   

Inklusives Wohnprojekt in Vaterstetten

Gemeinsames Wohnen für mehr soziale Integration und Selbstständigkeit

München, im Juni 2013. Eine völlig neue Wohnform bietet das Berufsbildungswerk (BBW) im ICP München seinen Auszubildenden an: Um optimal auf ein eigenständiges Leben vorbereitet zu sein, können junge Erwachsenen mit Behinderung in einem Haus gemeinsam mit Menschen ohne Behinderung wohnen. Das neu gebaute Haus in Vaterstetten bietet Wohnungen sowohl für junge Menschen mit Behinderung als auch für normale Mieter. Durch diese Nachbarschaft wird die soziale Integration der BBW-Teilnehmer unterstützt und gefördert. Am 10. Juni wird dieses neue Wohnprojekt der ICP Gruppe München feierlich eröffnet.

Vorbereitung auf ein eigenständiges Leben
Im Berufsbildungswerk (BBW) des ICP München erhalten junge Menschen mit einer Körperbehinderung eine qualifizierte Ausbildung in insgesamt 18 Berufen – eine wichtige Voraussetzung für ein Leben in Selbstverantwortung und Selbstständigkeit. trotz Behinderung. Ziel nach dem Berufsabschluss ist die Vermittlung auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Selbstständiges Wohnen
Zu einem selbstständigen und selbstbestimmten Leben gehört auch das eigenständige Wohnen. Auch hier begleitet das BBW im ICP München die Jugendlichen auf ihrem Weg hin zur lebenspraktischen Kompetenz. Im Internat oder in Außenwohngruppen mit insgesamt rund 100 Plätzen werden die jungen Menschen mit Behinderung durch Sozialpädagogen beim täglichen Leben unterstützt und erhalten die pflegerische Versorgung, die sie benötigen.

Integration und mehr
In dem neuen inklusiven Wohnprojekt können die Jugendlichen mit Behinderung das eigenständige Leben schon einmal üben, bevor sie dann nach ihrer Ausbildung eine eigene Wohnung beziehen.  Das gemeinsame Wohnen in einem Haus mit Mietern ohne Behinderung trägt dabei ebenso zu ihrer sozialen Integration und der Ausweitung ihrer Selbstständigkeit bei, wie die nur stundenweise Betreuung durch einen Sozialpädagogen bzw. eine Sozialpädagogin. Das neue erbaute, frei stehende Mehrfamilienhaus hat Platz für 10 Mietparteien. Ein schöner großer Garten lädt zu gemeinsamen Aktivitäten wie etwa Grillen im Sommer ein.

„Wir freuen uns, dass wir mit diesem inklusiven Wohnprojekt neue Wege gehen können und hoffen, dass wir so den Inklusionsgedanken weiter verstärken können“, so ICP Geschäftsführer Dr. Hans Beyrle. In einem Haus gemeinsam zu wohnen und zu leben ist eine gute Möglichkeit, die Situation behinderter Menschen  besser zu verstehen und das Miteinander zu verstärken.

Über das BBW im ICP München
Das BBW im ICP ist eine von mehreren Einrichtungen der ICP Gruppe, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit infantiler Cerebralparese (ICP) optimal und ganzheitlich gefördert werden. Ziel des BBW im ICP ist es, die Auszubildenden durch geeignete Berufe, Lern- und Arbeitssituationen und durch eine enge Zusammenarbeit mit Kooperationsbetrieben individuell und praxisgerecht zu qualifizieren. Dies gibt den jungen Menschen die Chance auf einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss und eine dauerhafte berufliche Arbeit.