FAchtag "Arbeit? - Geht doch!" am 20.4.2018

Rückkehr ins Berufsleben für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen im Großraum München

Einen Fachtag für Fachleute veranstaltete das Neuro-Netzwerk berufliche Teilhabe München am 20. April 2018 in den Räumen der Stiftung ICP München In der GarmischerStraße 241. Thema war die Rückkehr ins Berufsleben für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und anderen neurologischen Erkrankungen im Großraum München.

In Fachvorträgen konnten sich Interessierte einen Überblick über die Möglichkeiten und Chancen der neurologischen Rehabilitation und  beruflichen Wiedereingliederung in der sogenannten Phase E verschaffen.  Neben Neurologen und Neuropsychologen referierten Mitarbeiter des Integrationsfachdienstes, des Jobcenter München  und der Agentur für Arbeit über die Möglichkeiten und Chancen der beruflichen Wiedereingliederung. 

Programm:

Ab 9:30 Uhr Ankommen und Anmeldung

10:00 Uhr
Dr.med. Johannes Pichler, NeuroRehaTeam Pasing: Der Reha-Weg vom Akutereignis bis zur Reha-Phase E: Implikationen für die nachfolgenden Maßnahmen

10:30 Uhr
Mario Wierick, Leitung Fachstelle für berufliche Wiedereingliederung des Jobcenters der AA München:
Die Fachstelle für berufliche Wiedereingliederung

11:00 Uhr Dietmar Janz, Dipl. Sozialarbeiter (FH), selbstständig: Chance persönliches Budget

11:45 Uhr Mittagspause und Möglichkeit zur persönlichen Begegnung

13:00 Uhr Monika Brand, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Integrationsfachdienst München-Freising gGmbH: Beispiele gelungener Integration

13:30 Uhr Dipl.-Psych. Anne Schellhorn, Neuropsychologie München: Stufenweise berufliche Wiedereingliederung in der neuropsychologischen Praxis

14:00 Uhr Elke Bolduan, Agentur für Arbeit München: Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) auf die Arbeit der Leistungsträger

14:30 Uhr Diskussion und Abschluss

Veranstalter:
Neuro-Netzwerk berufliche Teilhabe München
c/o Berufsbildungswerk im ICP München
Garmischer Straße 241
81377 München