Benefizabend bringt 5.000 Euro für das ICP München

Wolfgang Krebs und die Bayerischen Löwen verzichten zugunsten behinderter Kinder und Jugendlicher auf Gage

Rund 600 Gäste genossen am 15. Juli 2013 in der Glashalle des ICP München am vergangenen Montag an ein wahres Kabarett-Highlight: Der bekannte Kabarettist Wolfgang Krebs und seine drei Ministerpräsidenten traten gemeinsam mit den Bayerischen Löwen auf  und begeisterten die Zuschauer mit ihrem intelligenten Humor und ihrer scharfen Beobachtungsgabe. Dabei verzichteten die Künstler auf ihre Gage, so dass alle Einnahmen der Aufführung – immerhin rund 5.000 Euro - dem ICP München zugute kommen. Mit den so gewonnenen Spendeneinnahmen soll das inklusive Projekt der Stiftung ICP für behinderte und nichtbehindert Kinder weiter finanziert werden.

„Es war uns eine große Ehre und ein Vergnügen, so talentierte Künstler wie Wolfgang Krebs und die Bayerischen Löwen bei uns zu haben“, so Dr. Hans Beyrle, Vorstand und Geschäftsführer des ICP München. „Die große Popularität von Wolfgang Krebs hat uns außerdem sehr viele Gäste und damit hohe Spendeneinnahmen beschert“, freut er sich.

Es war laut und zünftig am Montag, als Stoiber, Beckstein und Seehofer – die Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten – ihre biergeschwängerten Festreden von der Bierzeltkanzel schmetterten und mit der Politik und ihren Machern abrechneten. Untermalt wurde das Ganze durch die „Bayerischen Blechgesänge“ der hochmusikalischen Bayerischen Löwen, die traditionelle Blasmusik mit poppigen Melodien verbanden, es mit A-cappellla-Gesang spickten und dazu noch wirklich komisch waren. Eine Mischung, die beim Publikum ankam.

Dabei sorgte auch das schöne Ambiente in der großen Glashalle des ICP München dafür, dass die Veranstaltung rundum gelungen war und die Gäste sich wohl fühlten. Ein Sektempfang zu Beginn des Benefiz-Kabarettabend stimmte die Besucher zudem auf den Abend ein und gab ihnen die Möglichkeit, das ICP München und seine Mitarbeiter näher kennen zu lernen.