Wohnen im MFZ-Wohnheim


Die Menschen im Wohnheim sollen sich dort wohl fühlen. Die Teilnehmer erhalten so viel Unterstützung, wie nötig und so viel Freiraum wie möglich. Das Wohnheim ist Ausgangspunkt für einen strukturierten Tagesablauf und gibt den Menschen Privatsphäre und Intimität, Ruhe und soziale Gemeinschaft gleichermaßen.

Dabei fördert das Zusammenleben der Menschen in den Wohngruppen die Selbstständigkeit und die Selbstbestimmung ebenso wie soziale Verhaltensweisen und hilft bei der Entwicklung von eigenen Lebensperspektiven und Werten. Freizeitangebote und gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge stärken das Gemeinschaftsgefühl.

Das MFZ-Wohnheim besteht in Giesing aus sechs Gruppen zu je sieben bis acht Bewohnern in Einzel- und Doppelzimmern, in Freimann sind es acht Gruppen zu je sieben bis neun Bewohnern ausschließlich in Einzelzimmern. Die technische und pflegerische Ausstattung entspricht modernstem Standard für körperbehinderte Menschen.

Ambulant betreutes Wohnen

Erwachsene Menschen mit körperlichen oder mehrfachen Behinderungen erhalten ambulante Hilfe zur selbstständigen Lebensführung und individuellen Lebensgestaltung. Das MFZ Giesing bietet 12 rollstohlgerechte Einzelappartements, in denen Menschen mit hohem Hilfebedarf selbstbestimmt wohnen können. Ein umfassendes ambulantes Hilfeangebot stellt sicher, dass jeder entsprechend seinem Bedarf Hilfe, Beratung, Unterstützung und Begleitung in allen Belangen des täglichen Lebens erhält. Dazu gehören Hilfe und Anleitung bei der lebenspraktischen Alltagsbewältigung, ebenso wie die Anleitung und die Hilfe zum Leben in der Gemeinschaft, wie Freizeitgestaltung und Alltagsbewältigung. Ein Pflegedienst vor Ort mit 24-Stunden-Rufbereitschaft stellt sicher, dass es auch eine umfassende pflegerische Betreuung gibt.

Wohnen mit Tagesstruktur für ältere behinderte Menschen

Das MFZ Freimann bietet ein individuelles Wohnkonzept mit Tagesstruktur für Menschen, die altersbedingt aus der Förderstätte oder der WfbM ausscheiden. Dieses Vollzeitwohnangebot bis zum Lebensende ist speziell auf die Bedürfnisse von älteren behinderten Menschen abgestimmt, die Eingliederungshilfe benötigen, aber aufgrund ihres Alters oder auch der Schwere der Behinderung keine Förderstätte oder WfbM  mehr besuchen können. 

Mit diesem Wohnangebot stellt das MFZ sicher, dass behinderte Menschen, die das wollen, eine umfassende Versorgung mit Wohnmöglichkeit bis zum Lebensende erhalten können. Viele Eltern nutzen dieses Angebot und erwerben für ihre Kinder ein lebenslanges Wohnrecht bei der Stiftung ICP und seinen angeschlossenen Institutionen.

Kontakt
MFZ Münchner Förderzentrum Giesing
St.-Quirin-Str. 19
81549 München

Gesamtleitung:
Christian Miska
Telefon: (089) 69 38 25-100
Telefax: (089) 69 38 25-230
Email: christian.miska@icpmuenchen.de

Ansprechpartnerin für Ambulant Betreutes Wohnen
Dagmar von Weyhe
Telefon: (089) 69 38 25-720
Email: dagmar.vonweyhe@icpmuenchen.de


MFZ Münchner Förderzentrum Freimann
Burmesterstraße 26
80939 München

Gesamtleitung:
Peter Lucht
Telefon: (089) 720 13 300
Telefax: (089) 720 13 104
Email: peter.lucht@icpmuenchen.de